Kopfzeile

Sonntag, 2. März 2014

Mein erstes DIY.. eine Geldbörse


Ende Februar hat meine halbe Familie Geburtstag. Wir feiern Geburtstage nicht so groß und schenken uns eher selten etwas.
Aber da ich mich nun im DIY versuche, wollte ich meiner Schwester eine Geldbörse nähen.
 

Nähanleitung

Nähanleitung

Nähanleitung

















Die Geldbörse ist ja eigenltich ganz ok geworden, aber ich hab sie VIEL zu groß genäht und so ist die Geldbörse leider ziemlich unpraktisch. Die Breite wäre in Ordnung, in der Länge war ich  aber einfach viel zu großzügig.

Trotzdem.. folgend für jeden der es nachmachen (dann aber besser mit handlicheren Maßen) oder sich nur eine Idee holen möchte.
BITTE seid mir aber nicht böse, wenn es etwas chaotisch ist. Ich habe ohne großen Plan mit dem Nähen der Geldbörse begonnen und einfach versucht die einzelnen Schritte zu dokumentieren. Vieles kann man besser machen und bei der nächsten werde ich das auch tun. Vor allem bei der Nähanleitung. Aber vielleicht kann trotzdem jemand etwas mit meinem holprigen Versuch anfangen.

Als Material für die Geldbörse nahm ich falsches Rauleder und einen dünnen Baumwollstoff als Futter. Man kann natürlich nach Belieben wählen, aber ein bisschen robuster sollte das Aussenmaterial schon sein.
Ich wollte unbedingt Leder, was aber nicht billig ist und wie ich erfahren habe, kaum bis nie kleiner als in Meterware verkauft wird. So teuer sollte mein erster Versuch nun auch nicht werden und ganz nebenbei bezweifle ich, dass meine Nähmaschine echtes Leder schaffen würde.

Das fake Rauleder ist dagegen richtig billig und sieht auch echt ok aus. Wie lange es hält, wird sich noch herausstellen. Zur Verarbeitung tippte mich die Verkäuferin, eine ganz dünne Nähnadel zu verwenden, am besten 60 oder 70.




Zur Erklärung der Bilder:
SCHWARZE LINIE bereits genähte Naht 
BLAUE LINIE zu nähende Naht
GELBE LINIE Abstände
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nähanleitung
TEIL A

Nähanleitung




TEIL A:

1. Für ein Kartenfach 2 Quadrate a 9 x 9 cm (inkl. Nahtzugabe!) zuschneiden. Diese Maße passsen für die Größe von Kreditkarten. An einer Seite die beiden Teile verstürzen. Demnach rechts auf rechts zusammennähen, wenden und absteppen.











Nähanleitung
2. Ein Stück Futter in der gleichen Breite wie die Kartenfächer zuschneiden. Bei meiner Geldbörse beträgt die Länge 23 cm. Aber wie gesagt, lieber etwas kürzer machen und dafür weniger Kartenfächer oder die Fächer enger aneinander nähen.

3. Ein Kartenfach an der unteren Seite an das Stück Futter heften und dran nähen, damit die Karte später nicht durchrutscht. Die abgesteppte Seite ist dabei oben.

Damit man weiß auf welcher höhe das erste Fach genäht werden soll, legt man am besten alle Kartenfächer übereinander. Dabei liegen die abgesteppten Seiten der Fächer mit einem Abtand von etwa 1 cm von einander. Das letzte Fach sollte Kante an Kante mit dem Futter liegen.

Bei 5 Fächern liegt die Höhe des ersten anzubringenden Faches etwa bei 11 cm von der Unterkante.




Nähanleitung

4. Im Abstand von etwa 1 cm nach unten folgend die restlichen Fächer nach einander an das Futter befestigen.

5. Ich habe 5 Fächer angebracht, wobei die Höhe des Leders beim untersten Fach 11 cm beträgt. Das Futter des Kartenfaches bleibt 9 x 9 cm damit die Karte oben noch heraus schaut.
Ich hab das unterste Fach nur daher größer gemacht, da ich es schicker fand. Man kann es naürlich genauso groß wie die anderen machen, so spart man sich auch etwas Länge der Geldbörse.





Nähanleitung


6. Ein Stück Leder auf die Größe zuschneiden, sodass es auf jeder Seite etwa 2 cm über das Futter ragt.

7. Den unteren Rand des Leders wie bei einem Saum die Zugabe über das Kartenfach zwei mal einschlagen und nähen.











8. Die unteren Ecken wegschneiden, damit es einfacher geht auch die weiteren Seiten über die Kartenfächer einzuschlagen.

9. Am oberen Rand habe ich die Stoffe verstürzt, sodass die Nahtzugabe dazwischen liegt und dann abgesteppt.


Nähanleitung
2 x TEIL A
Nähanleitung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nähanleitung

TEIL B:

10. Die Maße des Futters für das Münzfach betragen 21 x 21 cm. Ich habe das Futter noch mit einem Stoff in der gleichen Größe verstärkt.
Aus dem Leder werden 2 Teile zu 21 x 13 cm zugeschnitten.

11. Nun wird der Reißverschluss drangenäht.
Schöner und wahrscheinlich auch einfacher ist es, den Aussenstoff rechts auf die rechte Seite des Reißverschlusses und den Futterstoff rechts auf die linke Seite des Reißverschlusses zu nähen. Aber so hab ich´s leider erst später erfahren.
In meinem Fall habe ich eine Kante des Futters 1 cm umgeklappt und auf die die linke Seite des Reißverschlusses geheftet.
Die Längsseite des Aussenstoffes ebenfalls 1 cm einklappen und auf die rechte Seite des Reißverschlusses geheftet, sodass nun der Reißverschluss zwischen den beiden Stoffen liegt. Dann längs der blauen Linie nähen.



Nähanleitung
Nähanleitung
















12. Den Reißverschluss öffnen und  wie bei Schritt 11 vorgehen.



Nähanleitung

Nähanleitung
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nähanleitung


Nähanleitung
TEIL B auf TEIL C
13. TEIL C:
Für die Innenseite der Geldbörse ein Stück Stoff in den Maßen 18 cm x 23 cm (inkl. Nahtzugabe) und ein Stück Futterstoff in den Maßen 14 cm x 23 cm zuschneiden.
Die beiden Teile an der Längsseite zusammennähen.

14. Dann die Münztasche  auf den Futterstoff platzieren, sodass der Reißverschluss entlang der Naht von Stoff und Futterstoff liegt.

15.  Nun die Münztasche an den beiden Seiten entlang an den Futterstoff nähen.




Nähanleitung
TEIL A auf TEIL D
16. TEIL D:
Für die weiteren Einsteckfächer links und rechts auf der Innenseite der Geldbörse 2 Mal ein Stück Futterstoff und 2 Mal ein Stück Lederstoff zu gleichen Maßen von 14 x 23 cm (inkl. Nahtzugabe) zuschneiden.

17.  Jeweils einen Teil Futterstoff und einen Teil Lederstoff an einer Längsseite zusammennähen.







18. Nun beide Teile A auf die Lederstoffe von TEIL D platzieren, sodass an den Breitseiten etwa gleicher Abstand zu den Kanten
ist. Der Abstand zwischen Längsseite der Kreditkartenfächer und der Naht zum Futterstoff beträgt etwa 1 cm.
ACHTUNG! Später werden die Fächer zueinander liegen, daher  die Kreditkartenfächer auf TEIL D jeweils in verschiedene Richtungen befestigen. 

19. TEIL A an den beiden Breitseiten und der unteren Längsseite entlang der bereits bestehenden Naht des Saumes annähen. So entsteht zwischen TEIL A und TEIL D ein Einsteckfach.

20. TEIL D an der Naht verstürzen.

Nähanleitung21. Nun kann man sich noch entscheiden in welche Richtung die Kartenfächer zeigen sollen, bevor man die beiden TEILE D (mit den Kartenfächern nach oben) jeweils links und rechts auf TEIL C mit den verstürzten Seiten zueinander platziert.

Ein TEIL D wird auf das Münzfach etwas unterhalb des Reißverschlusses so gelegt, dass der Reißverschluss noch etwas herauslukt. Damit stört es nicht beim auf und zu machen.
Die obere Kante (da wo man das rosa Futter sieht) sollte auch etwas über dem Reißverschluss der Münztasche ragen.

Der andere TEIL D wird mit einem Abstand von mindestens 2 cm vom Reißverschluss auf gleicher Höhe wie die Kartenfächer gegenüber befestigt, damit man die Geldbörse später auch zuklappen kann.

Die Kartenfächer sollten nun in die gleiche Richtung zeigen.

22. Beide TEILE D längs der Breitseiten an TEIL C heften und knappkantig an der oberen Kante der Kartenfächer an TEIL C nähen.

Nähanleitung23.  Damit das Versäumen der Kanten später einfacher ist, den überschüssigen Stoff an den Längskanten von TEIL C wegschneiden.
Dabei werden die Längskanten von TEIL C entlang der Oberkante der Kartenfächer  und 1 cm von der Unterkante der Kartenfächer geschnitten.

24. Nun auch die andere Breitseite der Einsteckfächer kanppkantig an Teil C nähen.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nähanleitung


25. Die Länge des Reißverschlusses beträgt 30 cm, so kann man das Fach über die Ecke aufmachen.

Den Reißverschluss rechts auf rechts an eine Breitseite der Geldbörse über die Ecke hinab anheften. Beim Schließen des Reißverschlusses endet der Verschluss an der Oberkante der Kartenfächer.
An der Ecke den Reißverschluss einschneiden, damit, so wird die Ecke schöner.

NähanleitungNähanleitung













26.  Für das Fach 2 Teile des Futterstoffes in den Maßen 13 x 24 cm zuschneiden. Um die Innentasche etwas robuster zu machen, habe ich wie beim Münzfach einen weiteren Stoff zur Verstärkung zugeschnitten.

27. Eine Längskante des Futters 1 cm umklappen und auf die die linke Seite des Reißverschlusses heften. Um die Ecke herum fortfahren, bis zum Ende des Reißverschlusses und den Reißverschluss festnähen.

Nähanleitung
Nähanleitung












28. Den zweiten Teil des Futters rechts auf den Reißverschluss links heften.


Nähanleitung
Nähanleitung












29. Da ich kein genug großes Stück Leder übrig hatte, musste ich die Aussenseite der Geldbörse aus zwei Teilen nähen.  

Schöner ist es bestimmt die Aussenseite aus einem Teil zu nähen. Dann wären die Maße wie bei TEIL C 23 x 32 cm + 2-3 cm Nahtzugabe auf jeder Seite, um die Kanten zu versäumen.

Die Längsseite des Aussenstoffes ebenfalls 1 cm einklappen und auf die rechte Seite des Reißverschlusses heften, sodass nun der Reißverschluss zwischen Futterstoff und Aussenstoffen liegt.


Nähanleitung
Nähanleitung












30. Bevor der Reißverschluss fertig genäht wird, kommt die Lasche zum Verschließen der Geldbörse dran, denn diese wird noch zwischen Reißverschluss und Aussenstoff genäht.

Für die Lasche ein Stück Leder und ein Stück Futterstoff zu etwa 11 cm Länge und 4 cm Breite zuschneiden. An einer Breitseite die Ecken etwas abrunden. Gerne kann man noch Stoff zur Verstärkung nehmen, damit der Knopf später fester sitzt.

Die Stoffe rechts auf rechts an den Längsseiten und der Breitseite mit den abgerundeten Ecken zusammennähen und wenden.

In der Packung für die Metalldruckknöpfe befinden sich Bescheibung und alle Hilfsmittel, die zur Anbringung benötigt werden. Nur einen Hammer braucht man noch.
Ein Druckknofp besteht aus 2 Teilen oben und 2 Teilen unten.
An der gewünschten Stelle ein Loch stanzen und die beiden oberen Teile mit Hilfe der beigelegten Zange und des Hammers an der vorgestanzten Stelle befestigen.



Nähanleitung
Nähanleitung














Nähanleitung

31. Die Lasche mittig der Geldbörse zwischen Reißverschluss und Aussenstoff platzieren und nun den Reißverschluss festnähen.

Nähanleitung






 
32. Die Innentasche des Münzfaches an den noch offenen Seite zusammennähen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

33. Wer die Aussenseite der Geldbörse nicht in einem Stück hat, nun den restlichen Aussenteil drannähen. In diesem Fall sind die Maße des fehlenden Stücks 22 x 27 cm (inkl 2 cm Nahtzugabe).


Nähanleitung

Nähanleitung
Nähanleitung



34. Nun werden die Längskanten versäumt. Dazu die Nahtzugabe von 2 cm bis zur Kante einmal einschlagen und dann über die Kante ein weiteres Mal einschlagen und feststecken.

Beim oberen Bandende des Reißverschlusses den Aussenstoff nur einmal einschlagen und dann die Längskante darüber versäumen und knappkantig an der Innenseite des Saumes steppen.

Nähanleitung

Nähanleitung
Nähanleitung





35. Bevor man die Breitseite versäumt, den unteren Teil des Druckknopfes im Aussenstoff befestigen, so sieht man ihn nicht im Inneren der Geldbörse.



 36. Zuletzt die Breitseite am Einfachsten so nähen, als würde man die Stoffe verstürzen. Das heißt die Nahtzugaben hineinstülpen, damit sie zwischen den beiden Stoffen liegen und dann die Stoffe knappkantig absteppen.


Nähanleitung





Back to top

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!