Kopfzeile

Donnerstag, 27. Februar 2014

Kissen- und Deckenüberzug für´s Puppenbettchen..

Meine Mama meinte, auch eine Puppe sollte mal die Bettwäsche wechseln.
Und mittlerweile weiß ich, Mamis haben immer recht ;)
Darum hier das Ganze in gelb mit Nähanleitung..

DIY


1. Das Kissen und die Decke abmessen. In meinem Fall sind die Maße für´s Kissen 23 x 16 cm und für die Decke 38 x 26 cm.

2. Man kann den Stoff in einem Teil ausschneiden. Das heißt dann, die Länge mal 2 plus den Einschlag von etwa 10 cm plus Nahtzugabe von etwa 1 bis 2 cm mal die Breite.
Das wäre im Falle des Kissens 23 + 23 + 10 + 2 = 58 cm Länge und 16 + 2 = 18 cm Breite.

Aber da ich kein so großes Stück Stoff hatte, schnitt ich einen Rückenteil mit 23 x 16 cm plus Nahtzugabe und einen Vorderteil mit 33 cm (Länge + Einschlag) x 16 cm plus Nahtzugabe zu.

3. Bei Vorder- und Rückenteil eine Breitseite versäumen.

4. Beim Vorderteil, an der versäumten Seite, die für den Einschlag addierten 10 cm einschlagen, feststecken und wenn man will, längs der Seite zusammenheften damit der Stoff nicht verrutscht, wenn man Vorder- und Rückenteil zusammennäht.

Nähanleitung

Zugegeben, ich hätte den Stoff noch bügeln sollen, aber wenn´s nicht sein muss, wehr ich mich so dagegen! Bügeln find ich wirklich fad und mit der Zeit verschwinden die Falten doch eh von allein. Ich weiß, ich bin faul..

Der Einschlag dient dazu, das Kissen darin später zu verstecken.

Nähanleitung


5. Zuletzt Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts an den beiden Längsseiten und an der nicht versäumten Breitseite zusammennähen.
Die Breitseite mit dem Einschlag wird natürlich nicht zusammengenäht, damit man das Kissen bzw. die Decke später hinein stecken kann.


Nähanleitung


Fertig.



Back to top

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!