Kopfzeile

Montag, 2. März 2015

Schoko-Nougatpraline mit Erdnussbuttercrunch- oder Haselnusscremefüllung..

Da ich noch Nougat und Schokolade von den Nougatherzen übrig hatte, machte ich noch eine andere Version der Nougatpraline, aber nach dem selben Prinzip. 

Ich verwendete "Reste", daher habe ich auch keine Mengenangaben.


Rezept







Da ich nicht nochmal die Herz- Silikonform verwenden wollte, und keine größere Auswahl an Silikonformen habe, nahm ich nun eine Silikonform die eigentlich für Minikuchen gedacht ist.




Eine etwas kleinere Form hätten den Pralinen auch nicht geschadet, aber so hat man zumindest ordentlich was reinzubeissen.


1. Je nachdem ob man Nougat oder Schokolade als oberste Schicht haben möchte, zerkleinern und in einer Schüssel im Wasserbad zum schmelzen bringen.

Dabei muss man unbedingt einige Dinge beachten:

* Das Wasser darf nicht zu heiss sein, etwa 40° C, damit die Schokolade nicht rau wird.

* Die Schokolade darf absolut nicht mit Wasser in Berührung kommen - daher auch die Silikonform vor Wasserspritzern schützen!

4. Damit die Schokolade ihren Glanz erhält, wird die geschmolzene Schokolade noch Temperiert. Dabei wird die erhitzte Schoko wieder abgekühlt. Da gibt's verschiedene Methoden. Ich habe die Impfmethode angewendet.
Man nimmt die Schüssel mit der geschmolzenen Schokolade vom Wasserbad und vermengt nach und nach gehackte kalte Schokoladestückchen. Durch das einrühren schmelzen die kalten Stückchen und kühlen damit die Schokolade ab.

Hier findet ihr noch eine gute Beschreibung für das Temperieren von Kuvertüre bzw. Schokolade.

2.  Ist die Schokolade geschmolzen, nach Belieben noch etwas Haselnusskrokant oder andere gehackte Nüsse darin vermengen.

3. Eine saubere Silikonform bereit stellen und etwa 1/3 mit der geschmolzenen Schokolade befüllen.

4. Die Silikonform mit beiden Händen auf die Arbeitsfläche klopfen, sodass eventuelle Luftbläschen entweichen und im Kühlschrank kaltstellen.

5. Ist die erste Schicht erhärtet, mit der zweiten genauso vorgehen.

Rezept
Schoko-Nougatpraline mit Erdnussbuttercrunchfüllung


6. Wenn die zweite Schicht etwas angezogen ist, einen Klecks Erdnussbuttercrunch oder Haselnusscreme darauf geben und wieder kaltstellen.

7. Sobald auch die zweite Schicht erhärtet ist, die dritte bis zum Rand darüber gießen und die Form gegen die Arbeitsfläche klopfen.

10. Kurz warten, bis es sich etwas gesetzt hat und dann mit einem Spachtel die überschüssige Schokolade wegstreichen.

11. Kaltstellen und sobald alles ausgehärtet ist, kann man die Pralinen aus der Form pressen.

Rezept
Schoko-Nougatpraline mit Haselnusscremefüllung



Back to top

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!