Kopfzeile

Montag, 2. März 2015

Rezept Schoko-Minzherzen..

Rezept



Für die Schoko-Minzherzen benötigt man nur drei Zutaten.

Für etwa 15 Stück:

400 g weiße Schokolade

Einige Tropfen Minzaroma (z.B. Super Strength Aroma Creme de Menthe von LorAnn Oils)

Rote Lebensmittelfarbe



Ausserdem braucht man noch eine Pralinen-Silikonform, Spachtel, einen Topf für ein Wasserbad und eine kleine Metallschüssel.


Schokolade schmelzen:

1. Bevor man anfängt, muss die Pralinen-Silikonform ordentlich gesäubert werden. Am besten mit Küchenpapier, sodass keine Wasserrückstände oder Rückstände vorheriger Pralinen sind. Auch sollte die Form nicht zu kalt sein, da die Schokolade fleckig werden kann, wenn sie zu schnell abkühlt.

2. Für eine Silikonform mit 15 kleinen Herzen 150 g weiße Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen lassen.

Dabei muss man unbedingt einige Dinge beachten:

* Das Wasser darf nicht zu heiss sein, etwa 40° C, damit die Schokolade nicht rau wird.

* Die Schokolade darf absolut nicht mit Wasser in Berührung kommen - daher auch die Silikonform vor Wasserspritzern schützen!

4. Damit die Schokolade ihren Glanz erhält, wird die geschmolzene Schokolade noch Temperiert. Dabei wird die erhitzte Schoko wieder abgekühlt. Da gibt's verschiedene Methoden. Ich habe die Impfmethode angewendet.
Man nimmt die Schüssel mit der geschmolzenen Schokolade vom Wasserbad und vermengt nach und nach gehackte kalte Schokoladestückchen. Durch das einrühren schmelzen die kalten Stückchen und kühlen damit die Schokolade ab.

Hier findet ihr noch eine gute Beschreibung für das Temperieren von Kuvertüre bzw. Schokolade.


Schokoladen-Hohlkörper:

3. Ist die Schokolade geschmolzen, die gekühlte Silikonform bereit stellen und die Schokolade in die Förmchen gießen. Die Silikonform einige Male gegen die Arbeitsfläche klopfen, so entweichen eventuelle Luftbläschen.

4. Einen Moment abwarten, damit sich die Schokolade am Rand festigt und dann die Silikonform kopfüber stellen, sodass die überschüssige Schokolade herausrinnt.

5. Mit einem Spachtel über die Silikonform streichen und die überstehende Schokolade entfernen.

6. Anschließend die Form für mindestens 30 Minuten wieder kalt stellen.

Rezept


Hohlkörper füllen:

7. Weitere 150 g Schokolade schmelzen und mit roter Lebensmittelfarbe einfärben, bis die Farbe die gewünschte Intensität erhält.

8. Die Schokolade, je nach Geschmack, mit dem Minzaroma abschmecken. Ich nahm etwa einen halben TL des Minzöls, fand jedoch, es hätte noch etwas mehr sein können.

9. Die gekühlte Silikonform mit den Schokohohlkörpern heraus nehmen und fast bis zum oberen Rand mit der geschmolzenen roten Minz-Schokolade befüllen.
Am einfachsten geht dies bestimmt mit einem Spritzbeutel, doch ich verwendete einen Teelöffel und das funktionierte auch prima.

10. Die befüllte Silikonform wieder mit beiden Händen halten und gegen die Arbeitsfläche klopfen, damit die Luftbläschen entweichen und für etwa 1 Stunde kalt stellen.


Verschließen der Hohlkörper:

11. Die restliche Schokolade zum schmelzen bringen und großzügig über die gekühlte Silikonform verteilen.


12. Die Schokolade kurz anziehen lassen und mit einem Spachtel die überschüssige Schokolade wegstreichen.

13. 1 bis 2 Stunden kalt stellen und anschließend die fertigen Pralinen einfach aus der Form lösen.

Den Vorgang seht ihr hier sehr schön mit Bildern und Beschreibung.



Back to top

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!