Kopfzeile

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Sweater für Irma mit Papa drauf..

Für Irma und Vladimir hatte ich ne prima Idee als Weihnachtsgeschenkt. Theoretisch..

Es gibt ein richtig süßes und lustiges Foto von den beiden mit Sonnenbrille und da war mein Plan, für jeden der beiden Sweater zu nähen und das Foto darauf drucken zu lassen.

Da ich nicht finde, dass Fotos auf Shirts besonders aussehen, habe ich das Bild, mit meinen wenigen Fotobearbeitungskenntnissen etwas abstrakter und pixeliger gemacht. Aber so, dass sie noch erkennbar sind, zumindest für denjenigen, der weiß, wer auf dem Bild dargestellt ist.

Ich machte vier Versionen. Die unteren beiden sollten auf Vladimirs Sweater.






Denn in meinem Eifer wollte ich jedem 2 Sweater nähen. Ich war ja auch der Meinung, dass dies ja nicht so schwierig sein kann! Ein Paar Ärmel, vorn und hinten Stoff - fertig..

Als Vorlage nahm ich alte Sweater von den beiden. Und tatsächlich, Irmas kleine Pullis schneiderte ich ganz flink und zur vollsten Zufriedenheit. Zwar eine Spur zu groß, aber da wächst sie noch hinein.




Aber die Sweater für Vladimir wurden richtig fies. Viel zu groß und bei den Bündchen einfach nur hässlich. Dann nähte ich noch seitliche Taschen mit Reißverschluss ein, die den Sweater auch nicht unbedingt schmeicheln. Ausserdem wurden bei beiden die Halsausschnitte viel zu weit und einfach nicht mehr zu retten.
Demnach ein reines Disaster und obwohl ich schon beim Nähen verstand, dass die Pullis in die Hose gehn, nähte ich sie stur fertig.

Als Notlösung ließ ich zwei simple schwarze T-Shirts für Vladimir mit den Fotos bedrucken.
Aber ich ließ es mir nicht nehmen auch die selbstgenähten Sweater unter den Weihnachtsbaum zu legen.
Der Arme musste sich das Lachen schon verkneifen, und da ich als Schwangere auch nicht gerade fern von Gefühlstumulten bin, mir auch noch gut zureden.

Also.. auch wenn er zählt, manchmal ist der gute Wille nicht unbedingt das, was man unter dem Weihnachtsbaum liegen haben will.

Back to top

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!