Kopfzeile

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Für Mirjam ein Kleidchen..

Ja, es ist immer schwierig für jemand anderes ein Kleid zu nähen, ohne dass dieser jemand anprobiert, geschweige denn sich dazu äussern kann, ob ihr das Kleid gefällt.







Trotzdem wollte ich´s versuchen und stöberte in den Schnittarchiven diverser Modeverlage.
Meine Schwester und ich kleiden uns nicht unbedingt gegensätzlich, aber doch verschieden.
Was ich jedoch glaube zu wissen, ist, dass Mirjam gern asymmetrische Schnitte trägt.

In Vogue Patterns American Designer fand ich von DKNY ein Schnittmuster das Mirjam gefallen könnte.









Statt Jersey, wie im Schnitt empfohlen, nahm ich einen festen Stoff für das Unterkleid und nähte seitlich einen Reißverschluß ein, damit Mirjam das Kleid ohne Probleme anziehen kann.

Schnittmuster
DKNY Kleid von vorne






Schnittmuster
Kleid von hinten




Zum Glück hatte ich anscheinend Mirjams Geschmack getroffen, doch dann kam das Problem der richtigen Größe ins Spiel.


Und natürlich war das Kleid um mindestens eine Nummer zu groß.
Ich hätt´s mir auch denken können, passte ich eben noch hinein beim anprobieren, obwohl ich schon im 5. Monat schwanger bin und meine Schwester doch sehr zart gebaut ist.

Also musste ich seitlich alles auftrennen, inklusive Reißverschluss, und anpassen. Jetzt sitzt das Kleid, aber die extra Arbeit war schon ganz schön öd.





Schnittmuster
Schnittmuster
Schärpe vorne



Back to top

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!