Kopfzeile

Montag, 14. März 2016

Zum Geburtstag bitte Schoko-Orangen-Torte mit Creme und so..

..also backte ich Vladimir eine zusammengebastelte Schokoladentorte mit Orangencreme und Schokoladen Swiss Meringue Buttercreme.

Zusammengebastelt daher, weil ich einfach kein Rezept fand, dass Vladimirs aller Wünsche vereinbart und so wurde die Torte eine Mischung aus mehreren Rezepten.

französische Orangencreme, Geburtstagstorte, Rezept, Saftiger Schokoladekuchen, Schokoladen Ganache, Schokoladen Swiss Meringue Buttercreme,


Der Schokoladenkuchen ist extra schokoladig, sehr fluffig und so richtig saftig. 

Die Orangencreme ist traditionell französisch, nur ein klein bisschen abgewandelt, damit sie besser zwischen den Kuchenböden hält. 

Dazu gab´s eine Schokoladen Swiss Meringue Buttercreme, die mein persönlicher Favorit ist und als Garnitur obendrauf noch Schoko Ganache.

Dem Geburtstagskind, ein strenger Süßspeisen Kritiker, hat´s prima geschmeckt! Er meinte, jede Schicht wäre richtig lecker und das freut mich natürlich sehr..

französische Orangencreme, Geburtstagstorte, Rezept, Saftiger Schokoladekuchen, Schokoladen Ganache, Schokoladen Swiss Meringue Buttercreme,


Schokoladenkuchen:

220 g Zucker
100 g Mehl
120 g ungesüsster Kakao
1 TL Natron
1/2 TL Backpulver
1 EL frisch abgeriebene Orangenschale (unbehandelt)
1 Prise Salz
1 Ei
120 ml Buttermilch
120 ml gekochter Kaffe (alternativ Wasser)
60 ml neutrales Speiseöl
Mark einer Vanilleschote oder 1 TL Vanille Extrakt


1. Den Ofen auf 170 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze)

2. Je nachdem was man Zuhause hat, benötigt werden 2 Kuchenböden ( Ø 20 cm). D. h. entweder nur eine Kuchenform  oder hat man, so kann man gleich zwei identisch große Kucheböden vorbereiten.
In meinem Ofen kann ich sowieso nicht zwei Kuchen gleichzeitig backen und so muss in jedem Fall eine Hälfte des Teiges warten. Also gilt: den Teig in 2 Teile teilen und die Kuchen hintereinander backen. 

Jedenfalls die Kuchenform(en) mit Backpapier auslegen. Dann mit Butter den Boden und Rand einfetten und mit Kakaopulver "bemehlen". Überschüssiges Kakaopulver heraus klopfen.

3. In eine Schüssel das Kakaopulver sieben und mit dem kochenden Kaffee gut verrühren. Auf die Seite stellen und auskühlen lassen.

4. Zucker, Mehl, Natron, Backpulver uns Salz ein einer Schüssel mit der Küchenmaschine oder mit einem Schneebesen gut verrühren.

5. Dann werden einfach alle weiteren Zutaten wie das Ei, Buttermilch, das Kaffee-Kakao-Gemisch, Öl und die Vanille beigemengt und gut verrührt. 

Nicht erschrecken, der Teig ist sehr flüssig.

6. Den Teig in zwei Hälften teilen und die Kuchenform(en) befüllen. Im Backofen etwa 30 - 40 Minuten backen, bis der Zahnstocher sauber herauskommt.

7. Den Kuchen herausnehmen und in der Form etwa 10 Minuten auskühlen lassen. Dann den Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Gitter ganz auskühlen lassen.

Tipp: Hat man 2 Kuchenformen lässt man die Kuchenböden am besten darin auskühlen. Die Kuchenböden auch nicht vom Rand lösen! So kann man später die Orangencreme ganz einfach darüber giessen und in der Form festwerden lassen.


 
Orangencreme

300 ml Orangensaft, frisch gepresst
1 TL Orangenschale einer unbehandelten Orange
2 Eigelb
100 g Zucker
125 ml Schlagsahne
4 Blatt Gelatine oder ca. 1 /2 TL Agar Agar


1. Agar-Agar mit etwas Orangensaft verrühren, bis sich das Pulver gelöst hat.

ODER

Die Gelatine etwa 5 Minuten in genügend kaltem Wasser legen, herausnehmen und abtropfen.

2. Währenddessen Orangensaft und -schale, Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen in einem Topf verrühren und unter Rühren zum Kochen bringen. 

Verwendet man Agar-Agar dann wird dieser ebenfalls in die Orangensaft-Masse beigemengt. Masse aufkochen, Hitze reduzieren und etwa 2 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

3. Vom Herd nehmen und im Wasserbad etwas abkühlen lassen.

Verwendet man Gelatine, diese nun in die warme Flüssigkeit geben und rühren, bis sie sich aufgelöst hat.

4. Sahne sehr steif schlagen und in die ausgekühlte Orangencreme unterheben.


5. Die Orangencreme von der Mitte aus beginnend über die beiden Tortenböden verteilen.

ODER hat man die Kuchenböden in den Kuchenformen gelassen, die Orangecreme einfach darüber giessen und gleichzeitig verteilen.

Im Kühlschrank 3 - 4 Stunden fest werden lassen.



Schokoladen Swiss Meringue Buttercream

3 Eiweiß
225 g Zucker
230 g weiche Butter
120 g Schokolade 70 %

1. Die Eiweiß und den Zucker in einer großen Metall- oder Glasschüssel geben. Einen Topf mit etwas Wasser füllen und auf dem Herd zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Temperatur auf niedrigste Stufe drehen, sodass das Wasser heiß bleibt. Die Schüssel über den Topf mit dampfend heißem Wasser geben und mit einem Schneebesen fest und kontinuierlich rühren. Man muss so lange rühren, bis sich der Zucker gänzlich aufgelöst hat und die Masse schneeweiß geworden ist. Bei mir dauerte dies etwa 15 Minuten. Das ist zwar anstrengend, aber es zahlt sich aus!

2. Währenddessen die Schokolade über einem Wasserbad zum schmelzen bringen.

3. Die Schüssel vom Topf nehmen und das Vanilleextrakt beifügen. Die Masse mit einem Mixer auf höchster Stufe schlagen, bis sie ganz ausgekühlt ist.  Nun sollte die Masse wie das Innere einer Schwedenbombe schmecken und aussehen.

4. Nun Stück für Stück die Butter hineinmixen, bis die Masse dick und schaumig ist. Wenn die Masse aussieht, als würde sie gerinnen, einfach weiter mixen und sie wird sich wieder zusammenfügen.
5. Zum Schluß die geschmolzene Schokolade in die Masse unterheben.

Ist die Butter zu warm und mit der geschmolzenen Schokolade noch dazu kann die Masse sehr flüssig werden. Einfach in den Kühlschrank geben, dann wird sie wieder super streichfähig.



Schokoladen Ganache:

50 g Dunkle Schokolade
50 ml Schlagsahne

1. Die Schokolade in Stücke hacken und in eine Schüssel geben.

2. Die Schlagsahne bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und die Temperatur auf die niedrigste Stufe stellen.

3. Die gehackte  Schokolade unterrühren und so lange verrühren bis es eine cremige Konsistenz erreicht.

4. Die Ganache etwas auskühlen lassen, bevor man sie über die torte gießt. Dabei in der Mitte der Torte beginnen.





Back to top

Kommentare:

  1. Schokolade und Orange ist eine richtig tolle Mischung - wir werden dein Rezept am Wochenende mal testen und berichten wie es war. Liebe Grüße Birthe und Sascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja! Freut mich riesig, wenn ihr das Rezept nachbackt! Ich hoffe, es gelingt und dass ich mich nicht irgendwo vertippt habe ;)

      Lieben Gruß!

      Löschen
  2. Als ich anfing zu lesen dachte ich mir nur, hoffentlich schreibt sie das Rezept dazu :-)
    Juhhh tatsächlich!!! Wird unbedingt getestet, ich bin der totale Schoko Fan.
    Liebe Grüße Susanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann ist dieses Rezept ja wie geschaffen für dich. In der Torte ist eigentlich nur Schokolade und noch etwas Orange!!

      Lieben Gruß!

      Löschen
  3. Liebe Susanna,
    der Kuchen sieht seeeeehr appetitlich aus. Lecker!
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Angie! Er war auch lecker und ratz fatz aufgegessen :)

      Lieben Gruß!

      Löschen
  4. Mhm, das macht gerade so richtig Appetit und Lust auf Kuchen... Kommt auf meine "To-Do-Liste"... :D
    Hab einen wunderschönen Tag
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..und wenn du den Kuchen abhaken kannst auf deiner To-Do-Liste, dann lass mich wissen, wie´s geschmeckt hat! Würd mich freuen!

      Lieben Gruß,
      Susanna

      Löschen
  5. Uuuh... ich krieg schon Karies beim Hinsehen, Susanna!
    Aber mega sieht der aus. Hast du auch schön fotografiert :) mit dem weißen Hintergrund kommt der Kuchen richtig gut raus!

    LG
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Torte ist nicht nur für die Zähne ganz fein, sondern auch pures Hüftgold ;)

      Der weiße Hintergrund war ein Tipp meines Freundes. Ich hatte immer fiese Hintergründe und miese Lichtbedingungen. Der große weiße Karton als Hintergrund hebt die Dinge hervor und auch das Licht strahlt besser ab. Zwar nicht genügend, aber viel besser als davor. Mittlerweile fotografiere ich fast alles damit.

      Lieben Gruß!!

      Löschen

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!