Kopfzeile

Donnerstag, 24. November 2016

Für süße Träume..


Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Ich bin ja eigentlich kein Eso-Typ und auf die Idee einen Traumfänger zu basteln wär ich noch nicht gekommen.

Nun hatte ich aber meine mühsam erkämpften Skelettblätter Zuhause und bevor sie vor sich hin gammeln und in Vergessenheit geraten, wollte ich unbedingt etwas daraus basteln.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Mit 6 kleinen Blättern wollte mir aber nichts passendes einfallen, bis ich mit meinen Mädels einen Morgenspaziergang um das Haus meiner Eltern machte. Der Frost hatte sich über Felder, Gräser und Blätter gelegt und da entdeckten wir diese faszinierenden Kunstwerke..

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

So kam mir die Idee Traumfänger zu basteln und statt Federn einfach meine Skelettblätter dran zu hängen.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Ein Traumfänger ist ein indianisches Kultobjekt und besteht aus einem Kreis, der das ewige Leben symbolisiert.

Da die Form eines Kreises in der Natur häufig vorkommt und sehr harmonisch ist, soll er Gutes angeblich anziehen. Bei einem Traumfänger ist das Gute die schönen Träume, die den Schlaf verbessern sollen.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Es heißt, die guten Träume gehen auf den Kreis und werden von den Federn nach unten auf die schlafende Person geleitet.

Ein anderer Glaube besagt, dass die guten Träume ihren Weg durch das Loch im Netz finden.

Im Kreis wird ein Netz gespannt, worin sich die bösen und wirren Träume verfangen und bis zum Morgen darin bleiben und durch die ersten Sonnenstrahlen zerstört werden.

Man kann in das Netz Perlen und andere Nettigkeiten fädeln, womit die bösen Träume nachts spielen können.

An den Traumfänger werden noch Bänder mit persönlichen und heiligen Gegenständen gehängt.

Man kann den Ring natürlich nach Lust und Laune verzieren, doch haben viele Dinge spezielle Bedeutungen und Fähigkeiten.
So sollen zum Beispiel Holzperlen Ruhe und Verwurzelung symbolisieren, das Geräusch von klingenden Metall soll Negatives und schlechte Laune vertreiben, Kristalle dienen der Klärung und Zentrierung und ein Türkis gewährleistet Schutz und Heiterkeit.

Ein richtiger Traumfänger ist demnach rund und hat ein Netz mit einem Loch in der Mitte. Mandalas oder Häkeldecken sind zwar dekorativ, verhelfen aber nicht zu einem besseren Schlaf.

Meine Traumfänger sind alles andere als Rund geworden und manch einem ziert ein Häkeldeckchen. Aber wie gesagt, bin ich nicht so esotherisch veranlagt und glaube eher weniger daran, dass Traumfänger tatsächlich den bösen Alb vertreiben können und daher nahm ich diese Regeln nicht so genau.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Für meine Traumfänger habe ich wieder einmal den Garten meiner Eltern geplündert und einiges an Geäst stibitzt.

Biegsame Zweige wie Gingkobaum, roter Hartriegel oder Trauerbirke und harte Zweige, die mir auf Grund der Flechten so gefielen, bestimmten die Form der Traumfänger.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Eigentlich wollte ich nur einen oder zwei Traumfänger machen, doch ich bin da so rein gekippt, dass es schlussendlich 9 wurden, die ich schon fleissig an liebe Mitmenschen verteilt habe, denn über einen so schlechten Schlaf kann ich mich nicht beschweren.
Zuwenig Schlaf ist wieder ein anderes Thema ;)

Traumfänger zu basteln ist keine Hexerei und macht sogar richtig Spaß. So hab´ ich sie gemacht..

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Man benötigt:

Zweige

biegsame Zweige sind zB
Gingkobaum
roter Hartriegel
Trauerbirke, auch Hänge-Birke genannt
Weidenzweig

nicht biegsame Zweige zB
Walnussbaum
Ahorn
Eiche

Gartenschere
Superkleber Gel

Band zum Umwickeln der Zweige (z.B. Wachsband, Lederband, Jutekordel, Bast, Garn oder auch Stoff in dünne Streifen geschnitten)
> bei einem Traumfänger-Umfang von etwa 20 cm benötigt man etwa 5 m

Für das Netz empfielt es sich eine etwas dünnere Schnur wie Stickgarn, Kunstsehne oder Perlseide zu nehmen
 ODER
ein kleines Häkeldeckchen
verschieden Nadeln, je nach Bedarf (Nähnadel, Sticknadel, Perlnadel)

je nach Geschmack:
Perlen
Federn
Glöckchen
Amulette
Bänder oder Stoffstreifen in verschiedenen Farben

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Eines vorweg.. Hat der Traumfänger eine andere Form als rund - zum Beispiel dreieckig oder quadratisch - dann wird der Faden für das Netz zwar nach der gleichen Technik eingefädelt, jedoch gilt beim Muster des Netzes eher das Chaosprinzip.

1. Die Enden eines biegsamen Zweiges übereinander legen und dort wo sie sich kreuzen mit Superkleber zusammenkleben.
Ich würde es empfehlen Superkleber Gel zu verwenden, da es nicht tropft und schnell trocknet. 

2. Den Zweig mit einem Band umwickelt und das Band am Anfang und am Ende verknoten.
Am besten fängt man dort an, wo sich die Zweigenden kreuzen.
Lässt man Anfang und Ende des Bandes lang, so kann man es auch als Aufhängung verwenden

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

3. Um ein Netz herzustellen wird nun eine Schnur in regelmässigen Abständen an den Ring gespannt.

Am unteren Ende des Ringes ein Ende der Schnur an den Ring verknoten. Am unteren Ende daher, weil man später den Anfangsknoten unter den Deko-Bändern, die am Schluss an den Traumfänger gehängt werden, verstecken kann.

4. Nun werden um den Ring mit der Schnur Schlaufen in ungefähr gleichen Abständen gefädelt und festgezogen. Eine Sticknadel erleichtert die Arbeit dabei sehr.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

 5. Hat man die erste Runde geschafft, geht´s natürlich mit der zweiten Reihe weiter. Dabei wird die Schnur wie bei der ersten Runde von vorn nach hinten ( so bildet sich eine Schlaufe) über den zwischen zwei Schlaufen gespannten Faden der ersten Reihe gefädelt und festgespannt.

6. Reihe um Reihe den Vorgang wiederholen bis man mit der Größe des Netzes zufrieden ist. Dann wird der Endfaden einfach an das Netz verknotet und überschüssiger Faden abgeschnitten.

Sollte es passieren, dass die Schnur für das Netz zu kurz geraten ist, dann kann man nach diesem Prinzip einfach ein weiteres Stück dran knoten.

Falls man die Knoten störend findet, kann man sie zum Beispiel in einer Perle verstecken.

In der Mitte des Traumfängers sollte man noch ein Loch lassen. Denkt an die guten Träuem, die ihren Weg finden müssen.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

7. Zum Schluss wird der Traumfänger noch mit Bändern und anderem Deko-Firlefanz, beispielsweise hübsche Skelettblätter, behangen.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Ich hielt mich mit der Deko eher zurück, was aber auf jeden fall dran musste, waren die Skelettblätter!

Diese kann man auf verschiedenste Arten an den Traumfänger befestigen. Ich zeig euch einfach Mal, wie ich es gemacht habe..

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

1. Je zwei Blätter klebte ich an der Seite des Stielansatzes zusammen.

2. Der Kleber gibt den Blättern an der geklebten Stelle festigkeit und daher gehen die spröden Blätter nicht kaputt, wenn man nun einen Faden (ich entschied mich für Perlgarn) durchzieht und verknotet.

3. Als kleine Deko fädelte ich an eine kleine Perle an den Faden.

3. Ein Ende des Fadens wird lang gelassen, damit man die Blätter an den Traumfänger befestigen kann.


Als Irma meine Kreationen sah, wollte sie natürlich auch unbedingt einen. Am liebsten in BLAU!! - Eiskönigin sei dank, ist Rosa nicht mehr so aktuell :)
 
Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

1. Für Irmas Traumfänger schnitt ich kleine gleich lange Stücke von Zweigen zurecht und klebte sie an den Enden zu einem Rechteck zusammen.

Mit einem runden Traumfänger funktioniert es natürlich genauso..

2. Dann schnitt ich etwa 1 - 1,5 cm breite Stoffstreifen zurecht. Dabei kann man natürlich alle Arten von Stoff verwenden, auch Spitze stelle ich mir hübsch vor.

3. Dann umwickelte ich damit den Rahmen des Traumfängers.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

4.  Anfang und Ende des Stoffstreifens  fixierte ich mit etwas Textilkleber.

5. und schnitt wegstehende Fäden einfach ab.


Als ich in den Schränken meiner Mama wühlte, entdeckte ich Massen an gehäkelten und gestrickten Decken und Deckchen von meiner Großmutter.

Meine mormor war eine große Handarbeiterin, sie webte mit ihrem Webstuhl, so groß wie ein Auto, riesige Teppiche und richtig aufwändige Wandbilder, häkelte und strickte Kleidung, Decken, Vorhänge und noch mehr Bilder.

Um euch nur einen kleinen Auszug ihrer Häkel-Arbeiten zu zeigen..

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Davon durfte ich mir 2 - 3 Häkeldeckchen aussuchen und verabeitete sie sogleich zu noch mehr Traumfänger!

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

1. Das Häkeldeckchen wird mit Schnüren an den Rahmen fixiert. Das erleichtert das Anbringen des Deckchens ungemein.

2. Dann habe ich mit Perlgarn das Häkeldecken an den Ring genäht.

Dafür den Anfangsfaden mit einem Knoten an den Ring fixieren. Den Faden nun durch ein passendes Loch am Rand des Häkeldeckchens fädeln und den Faden um den Ring wickeln.
So geht´s die ganze Runde weiter, bis das Deckchen gut im Ring befestigt ist.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,

 3. Anfang- und Endfaden miteinander verknoten und überschüssigen Faden abschneiden.

4. An der Oberseite des Traumfängers ein Bändchen zum Aufhängen befestigen..

5. und mit Bändern etc. verzieren.

Anleitung, Bastelanleitung, Häkeldeckchen, Skelettblätter, Traumfänger aus Weidenzweigen, Tutorial,


Damit sollten nun alle bösen Träume für immer beseitigt sein!

Ich wünsche euch nur Schönes!



..eure Susanna






 Back to top



Kommentare:

  1. Wow! Ich liebe deine traumfänger! Die sind wunderschön geworden - und mich "fangen" sie auch, ich bin schon ein bisschen ein "eso-typ". *lach*

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, wie schön, dass sie dir gefallen!! :) Ich muss ja zugeben, ein Traumfänger kann schon sehr dekorativ sein :) Ob eso oder nicht :)
      Ganz lieben Gruß!
      Susanna

      Löschen
  2. Liebe Susanna,
    egal ob Eso oder nicht. Ich mag Traumfänger. Sie haben einen hohen dekorativen Wert. Deine Traumfänger sind absolute Eso-Traumfänger. Da soll mir mal jemand sagen, dass Du nicht Indianer im Blut hast :o).
    Du hast das Thema absolut stilecht umgesetzt. Mir gefallen Deine Traumfänger toll gut (Smily mit Herzchenaugen).
    Du übertriffst Dich immer wieder selber :-).
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, liebe Angie, was für ein liebes Kommentar!! Danke!! Es freut mich so sehr, dass dir meine Traumfänger gefallen!!
      Ganz lieben Gruß!
      Susanna

      Löschen
  3. Liebe Susanna,
    deine Traumfänger sind wieder so richtig tolle Hammerteile!
    Du haust mich jedes Mal vom Hocker mit deinen kreativen Ideen!

    Wunderschön, ach was sag' ich da .... TRAUMHAFT schön!

    ♥liche Grüße
    Ellen
    .... auf deren Blog es für dich heute eine kleine Überraschung gibt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JIPPIE!!! Was für eine schöne Nachricht!! Ich freue mich riesig über den Gewinn! :) RoXXanne ist ja so eine schöne Tasche!!

      ..und danke, liebe Ellen, für das schöne Lob an meine Traumfänger! :)
      Ganz lieben Gruß!
      Susanna

      Löschen
  4. Liebe Susanna,
    WOW, sind die schön gewonnen!
    Wunderschön!!! Eine traumhaft, schöne Idee.

    Liebste Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Annette!! Hach, wie mich das freut, dass sie dir gefallen!! :)
      Ganz lieben Gruß!
      Susanna

      Löschen
  5. Wunder Wunder wunderschön und ich darf einen mein eigen nennen, der perfekt zu mir passt 😘, darüber bin ich soooooooo glücklich 😍😘
    Und ich finde es schön, das du deiner Kreativität freien Lauf gelassen hast, sie sind alle so schön geworden, toll.
    Herzlichste Grüße, Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mary, das freut mich, dass dir dein Traumfänger gefällt :)
      Ich wünsche dir eine wunderbare Adventszeit mit deinen Lieben!
      Fühl dich gedrückt!
      Susanna

      Löschen

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!