Kopfzeile

Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachts-Grußkarten

Nun ist es so weit, Weihnachten steht vor der Tür und klopft an..
..und so auch meine Aufgabe als Einkäuferin unserer Kindergruppe, für unsere lieben Betreuerinnen Weihnachtskarten zu besorgen.

Da es so Spaß machte, die Geburtstags-Grußkarte für Dagmar zu basteln, nahm ich mir die Zeit und bastelte auch die Karten für Weihnachten..

..und wie ich finde, wird so das Dankeschön an unsere drei Betreuerinnen, in Form eines kleinen Taschengeldes, etwas persönlicher und liebevoller verpackt.

Anleitung DIY

Anleitung DIY

Anleitung DIY



Die Karten zu machen, geht ganz einfach:

1. Einen Karton in die gewünschte Größe der Karte zuschneiden. Will man eine Karte zum Aufklappen, dann schneidet man den Karton doppelt so groß und faltet ihn in der Mitte. Für den Hintergrund des Bildes ein Stück Stoff einen Ticken kleiner, als die Vorderseite der Karte, zuschneiden und dünnes Bügelvlies auf den Stoff draufbügeln.

Anleitung DIY



2. Auf Papier ein gewünschtes Motiv zeichnen. Am besten dabei so simpel wie möglich bleiben, damit man die Figur gut ausschneiden kann. Dann die einzelnen Teile ausschneiden.

Anleitung DIY
Anleitung DIY

Anleitung DIY


3. Stoff für die Figuren aussuchen und kleine Stoffstücke - je nachdem wie viel man meint, ungefähr zu brauchen - ausschneiden und ebenfalls auf Bügelvlies bügeln.

Anleitung DIY

Anleitung DIY


4.  Die Stoffstücke anhand der vorgefertigten Vorlage ausschneiden und auf den Bildhintergrund legen. Ist man zufrieden mit der Platzierung, wird geklebt. Am besten mit einem Textilkleber.

Anleitung DIY


Anleitung DIY


5. Als nächstes wird genäht und zwar als würde man ein Bild zeichnen. Alle Ränder werden mit Geradstich "nachgezeichnet" und fehlende Striche, wie die Schnüre der Geschenke oder Arme und Beine des Engels, werden auch genäht.

Anleitung DIY

Anleitung DIY

Anleitung DIY


Die Augen und den Mund habe ich mit Filzstift gezeichnet. Da man wohl nicht vor hat, Grußkarten zu waschen, ist es egal, welche Stifte man benutzt.

6. Als letztes wird das Bildchen auf die Vorderseite der Karte geklebt..

Anleitung DIY







Back to top

Kommentare:

  1. Liebe Susanna,
    Deine Karten sind total zauberhaft geworden :-). Diese Technik habe ich schon mal gefunden unter dem Begriff Doodlen, aber ich kann mich auch täuschen.
    Auf jeden Fall wollte ich das auch schon längst mal probieren. Wie man sieht, bin ich noch nicht dazu gekommen.
    Zum Glück gibt es ja jetzt Dein Tutorial dazu, so dass ich immer wieder nachsehen kann, wie es gemacht wird.
    Dankeschön dafür.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie! Danke, freut mich sehr, dass sie dir gefallen!
      Die Idee habe ich mir im pinterest abgeguckt. Gibt man appliqué ein, findet man ganz viele schöne Motive!
      Doodle habe ich jetzt auch gegoogelt und glaube, es ist die gleiche Technik, nur ohne Stoffstückchen.

      Ich wünsche dir frohe Weihnachten mit deiner Familie und Freunde!

      Lieben Gruß,
      Susanna

      Löschen

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!