Kopfzeile

Montag, 19. Mai 2014

Christas Topfenkuchen..

Gregor, ein Freund von uns, lud zum Geburtstags-Picknick in den Prater.
Da fand ich es passend ihm einen Kuchen mitzunehmen und entschied mich dafür, ihm Christas Topfenkuchen zu backen.

Ich bin ja nicht so der große Topfenkuchen-Fan, aber dieser schmeckt wirklich richtig fein, wie Cheescake. Mit Früchten drüber, wirds noch besser!

Rezept



Das Rezept ist von meiner Mama, die es widerrum von Christa, einer Freundin, hat. Daher der Name.
Die Rezeptmenge ist viel! Bei mir ging sich locker ein Blech und noch eine Kuchenform zu 24 cm aus. Also wer´s etwas kleiner mag, könnte die Menge halbieren.


Rezept


Christas Topfenkuchen:

Mürbteig:
500 g Mehl
220 g Zucker
2 Eidotter
220 g Butter (Zimmertemperatur)
1 Packung Vanillezucker
1 1/2 TL Backpulver
Schale einer Zitrone

Topfenfülle:
1 kg Topfen (20 %)
220 g Zucker
5 Eidotter
100 g Butter (Zimmerwarm)
1 Packung Vanillezucker
7 Eiweiß
Saft einer Zitrone

 
400 g Waldbeeren (frisch oder gefroren)


Mürbteig
1. Butter und Zucker schaumig schlagen.

2. Die Eidotter zur Butter-Zucker-Mischung geben und nochmals rühren.

3. Alle weiteren  Zutaten hinzufügen und gut zusammenkneten. Am besten funktioniert dies mit den Händen.

4. Ein großes Backblech mit dem Mürbteig auskleiden und im vorgeheizten Ofen bei 170 °C etwa 10 Minuten backen.

Topfencreme
5. In der Zwischenzeit Butter mit Zucker schaumig schlagen. Ein Dotter nach dem anderen mit hineinrühren.

6. Topfen, Vanillezucker und Zitronensaft hinzufügen und alles gut zusammenrühren.

7. In einer weiteren Schale die 7 Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die Topfencreme heben.

8. Die Topfencreme gleichmäßig über den Mürbteig verteilen und darüber die Beeren streuen.

9. Etwa 40 Minuten bei 170 °C im Ofen bei mittlerer Schiene backen.


Rezept




Back to top

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Schön, dass ihr hergefunden habt! Ich freue mich über jeden eurer Gedanken, Lob und Kritik!